Der Verein

Die Gründung des Vereins erfolgte am 23. August 2001. Im April 2002 wurde der Verein ins Vereinsregister eingetragen. Heute gehören dem Verein 23 Mitglieder und 2 fördernde Mitglieder an.

Die Gewölbegänge im Kaßberg zu Chemnitz sind ein unterirdisches Hohlraumbauwerk nichtbergbaulichen Charakters im Steilhang des Kaßberges entlang der Fabrikstraße, in dem Schönheit, Solidität und  Sorgfalt der Bauausführung eine beeindruckende Harmonie ausstrahlen,  und das auf drei Ebenen in besonderer Weise vom Fleiß, vom Erfindungsgeist und von der Hartnäckigkeit unserer Urväter erzählt.

1531 erstmals urkundlich erwähnt, diente das ehrwürdige Bauwerk mit seinen eigenartigen Gangkrümmungen, -verengungen und -erweiterungen den Chemnitzern über Jahrhunderte als natürlicher, riesiger Kühllagerraum. Die Bereitstellung von Mitteln durch die Bundesanstalt für Arbeit ermöglichten es zuerst der FörderZentrum „pro Chemnitz“ GmbH, und seit 2002 dem Verein Chemnitzer Gewölbegänge, die Gangsysteme an der Fabrikstrasse 6 und am Pfortensteg zu restaurieren und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Wir laden Sie ein, uns zu besuchen. Erfahren Sie alles über die Gründe der Errichtung und die Zweckbestimmungen einer unter Denkmalschutz stehenden Anlage, die Hunderte Jahre nach ihrer Entstehung Zehntausenden Chemnitzern das Leben retten sollte.

Zu erreichen sind wir auf der Fabrikstraße rechts neben Schliwa´s Weinhandlung. Auf dem nebenstehenden Foto ist das Eingangstor
gelb markiert. Die Brücke im Hintergrund ist die Kaßbergauffahrt
und links davon führt die Verbindungstreppe herab zur Fabrikstraße. 

Eingange der Chemnitzer Gewölbegänge Fabrikstraße 6.